Warum uns Tiere gut tun – 7 Argumente für ein Haustier

Ein Haustier ist nicht nur dein treuer Wegbegleiter, es schenkt dir auch seine bedingungslose Liebe. Ein Haustier zeigt dir seine Dankbarkeit auf seine eigene Weise. Eine schnurrende Katze auf dem Schoss oder der freudige Empfang durch einen Hund an der Haustüre – es gibt viele gute Gründe, sich für ein Haustier zu entscheiden.

 

1. Sie halten uns gesund

Du hast oft keine Motivation vor die Tür zu gehen und dich an der frischen Luft zu bewegen? Dein vierbeiniger Freund hilft dir dabei, die nötige Motivation zu finden. Viele Studien belegen, dass die regelmässige körperliche Aktivität durch Spaziergänge das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduziert. Ob als kurze Gassi-Runde zu Fuss oder mit dem Fahrrad – es muss kein Dauerlauf sein. Eine kurzer Ausflug an der frischen Luft, bei dem du deinen Hund einige male nach einem Stock rennen lässt, beugt bei euch beiden Stress vor und sorgt für ein Gefühl der Ausgeglichenheit.

2. Sie verbessern unser Sozialleben 

Eine Runde Gassi im Park oder die Anmeldung in einer Hundeschule – dein Haustier sorgt dafür, dass du mit neuen Menschen in Verbindung kommst. Ein gemeinsames Hobby ist als gute Grundlage für neue Bekanntschaften bereits gegeben. Auch wenn es darum geht, wer sich um dein Haustier kümmert, während du länger arbeiten musst oder im Urlaub bist, erweitert und pflegt dein privates Netzwerk aktiv.

3. Haustiere verringern Stress

Gleich mehrere Studien legen dar, dass bereits die Anwesenheit eines Tieres nachweislich dein Stresslevel reduzieren und deinen Blutdruck senken kann. Auch das regelmässige Streicheln deines Haustiers erhöht dein Wohlbefinden spürbar. Das Gehirn schüttet dabei das als Kuschelhormon bezeichnete Oxytocin aus – bei dir und bei deinem Schützling.

4. Sie sind eine unterhaltsame Gesellschaft

Lustige Tiervideos im Internet werden millionenfach angeklickt. Vor allem Katzen tragen dank ihrer grossen Neugierde dazu bei, sich regelmässig in irrwitzigen Situationen wiederzufinden. Aber auch Hunde, Hamster und andere Haustiere haben ihre persönlichen Talente, die dich immer wieder zum Lachen bringen werden.

5. Sie erhöhen deine soziale Kompetenz

Tiere lösen bei uns unweigerlich Gefühle aus. Im Zusammenleben mit deinem Haustier werdet ihr eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen. Dein Haustier kann dir aber nicht einfach sagen, wenn es ihm schlecht geht oder es etwas braucht – es teilt sich dir auf eine stille Art mit. Das stärkt dein Einfühlungsvermögen und deine Beobachtungsgabe, denn du lernst von deinem Haustier, genau auf seine Körpersprache und seine Signale zu achten.

6. Sie hören dir zu

Manchmal möchte man sich ein Thema einfach von der Seele reden, ohne direkt eine Meinung eines anderen dazu zu hören. Dein Haustier nimmt diese Rolle gerne ein. Dein ergebener Zuhörer freut sich über die Aufmerksamkeit, die du ihm dabei schenkst und hört dir geduldig dabei zu – das streichelt euch beiden gleichermassen die Seele und dein Kummer wird von alleine verfliegen.

7. Sie bringen dir Verantwortung bei

Ein Haustier entwickelt sich schnell zu einem festen Mitglied der Familie, das Fürsorge und Aufmerksamkeit braucht. Es ist auf dich angewiesen und du sorgst dafür, dass es ausreichend Futter, Herausforderungen und Bewegung bekommt. Du übernimmst auch die Pflege deines Haustiers. Dazu gehören auch die artgerechte Haltung und regelmässige Arztbesuche. Das strukturiert euren gemeinsamen Alltag und die lernst, Verantwortung zu übernehmen.

18. März 2021 10:00